Ablauf einer Sitzung

Die Klientin / der Klient liegt in bequemer Kleidung auf der Behandlungsliege.
Die Therapeutin/ der Therapeut nimmt an verschiedenen „Lauschstationen“ – z.B. Schädel oder Kreuzbein den Rhythmus wahr. Meistens wird die Berührung als sehr angenehm und entspannend empfunden – wie ein „nach Hause“ kommen. Viele spüren Wärme oder eine Art „Welle“ die den Körper durchwogt.
behandlung01 behandlung02 behandlung03 behandlung04
Kleinere Kinder sitzen oft auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters, Säuglinge können auch sehr gut am Arm der Mutter oder beim Stillen behandelt werden. Sie zeigen oft auch sehr deutlich, wann es „genug“ ist.
behandlung05 behandlung06 behandlung07 behandlung08
Eine Behandlung dauert durchschnittlich 50 Minuten, bei Kindern ist es oft eine Aneinanderreihung von kurzen Behandlungen, immer wieder durch Pausen unterbrochen.
Wie viele Behandlungen notwendig sind lässt sich, lässt sich pauschal nicht sagen, oft sind aber bei Säuglingen und Kindern nur wenige Sitzungen nötig. Bei behinderten Kindern ist eine Behandlungsreihe im Abstand von 4 – 6 Wochen zielführend.
In der Schwangerschaft sind Behandlungen ab dem 4. Monat, nicht öfter als einmal im Monat empfehlenswert.